Oberflächenbehandlung.

Fahren Sie durch Autowäsche

Wir haben Erfahrungen zur Wasseraufbereitung in folgenden Bereichen:

  • Abwasserfreie Motorenproduktion

  • Enthärtung von Kühlschmieremulsion für Magnesium

  • Versorgung mit verschiedenen Wasserqualitäten für Automobilwerk

  • Aufbereitung von Wasser aus einer CKW Altlast zu VE-Wasser

  • Wasserversorgung für ein Produktionswerk mit über 10000 Mitarbeitern

  • Vollentsalzung für Lackiererei

Erfahrungen und Individuallösungen:

  • Wasser-Reinigungsanlagen für KFZ-Waschstraßen

  • Umkehrosmose zum fleckenfreien Spülen von KFZ

  • Schrankanlagen

  • Kreislauf Ionenaustauscheranlagen

  • Heißwasser- und Kondensatbehandlungsanlagen

  • Reinwasserversorgung

  • Kreislaufanlagen

  • Membrantrennanlagen

  • Brackwasseraufbereitung für Oberflächentechnik

  • Oberflächenwasseraufbereitung

  • Reinwasserversorgungen für Reinigungsanlagen

Leistungen und Erfahrungen
in der Wasseraufbereitung für die Oberflächenbehandlung.

Damit beim Waschen und Reinigen keine Rückstände auf den Oberflächen entstehen, muss das Wasser möglichst rein sein und geringe Leitwerte aufweisen. Prozesse in der Beschichtung oder Lackiererei müssen silikonfrei sein.

 

Wenn bei Reinigungsprozessen aufbereitetes Wasser verwendet wird, können außerdem erhebliche Zeiteinsparungen während der Arbeit verzeichnet werden. Osmosewasser bewirkt, dass beispielsweise beim Autowaschen oder der Teilereinigung auf das Trockenputzen von Oberflächen verzichtet werden kann. Neben der Arbeitszeitersparnis birgt aufbereitetes Wasser viele weitere Vorteile, die die industrielle Reinigung erleichtern und langfristig Kosten einsparen können.

Referenzen

MicrosoftTeams-image (27).png

Wasseraufbereitung für Lackfabrik

Wasseraufbereitung für eine Lackfabrik bei Stuttgart.
Anforderung war ein Produktwasser, dass zum ansetzten von Farben und Lacken verwendet werden soll.

Hier wurde ein System aus Enthärtung und Umkehrosmose geliefert, dass in vollständig silikonfreier Ausführung gebaut wurde. Sämtlich Komponenten wurden zerlegt und gereinigt oder durch silikonfreie Teile ersetzt. 

Wasseraufbereitung für Teilereinigung oder Beschichtung

Wasseraufbereitungen für Teilereinigung oder Beschichtungen benötigen ein Prozesswasser mit geringem Leitwert damit es nach der Reinigung keine Rückstände auf den zu reinigenden Teilen gibt. Dies wird durch eine Kombination von Enthärtung und Umkehrosmose erreicht.
Wenn die Teile beschichtet oder lackiert werden muss der Prozess silikonfrei sein, das es sonst "Kraterbildung" im Lack gibt.

Um die silikonfreiheit zu erreichen werden sämtliche Komponenten zerlegt und gereinigt oder durch silikonfreie Teile ersetzt. 

MicrosoftTeams-image (16)-2.png
Wasser

Entdecken Sie weitere Produkte

oder kontaktieren Sie uns.