Vakuumentgasung

Das Korrosionsrisiko im Fernwärmesystem kann durch Reduzierung des Sauerstoff- und CO2-Gehalts im Wasser deutlich minimiert werden.

Pro Kubikmeter unbehandeltem Füll- und Ergänzungswasser werden 10-15 g Eisen durch Korrosion umgewandelt. Unbehandeltes Ergänzungs- und Kreislaufwasser enthält 8-10 mg / l Sauerstoff, jedoch kann der Sauerstoffgehalt mit einem Vakuumentgaser auf weniger als 0,2 mg / l reduziert werden. 

Nachhaltige Vakuumentgaser

Entgaser aus Edelstahl

Der Vakuumentgaser ist in korrosionsbeständigem Edelstahl erhältlich. Das Bild zeigt einen Vakuumentgaser aus Edelstahl zur Entfernung von Sauerstoff.

 

 

Reduzieren Sie den Wärmeverlust, indem Sie den Entgaser und die heißwasserführenden Systeme isolieren. Ein Entgaser kann mit einer 100 mm starken Isolationsschicht aus Mineralwolle, inkl. einer Aluminium- Ummantelung geliefert werden.

Thermische Isolierung zur Reduzierung von Wärmeverlust

So funktioniert ein Vakuumentgaser

Das auf 40-90 ° C vorgewärmte sauerstoffhaltige Ergänzungs - oder Kreislaufwasser wird oben in den Entgaserbehälter geleitet. Um die Sauerstoffentfernung zu optimieren, ist der Entgaserbehälter mit Verrieselungskörpern zum Erzeugen von feinsten Wassertröpfchen ausgerüstet.

Die Vakuumpumpe erzeugt den erforderlichen Unterdruck, um das zu entgasende Wasser zum Sieden zu bringen. Wenn das Wasser siedet, wird der Sauerstoff freigesetzt und mittels der Vakuumpumpe entfernt. Das entgaste Wasser wird in das Fernwärmenetz gepumpt bzw. ein Teilstrom kann über den Entgaserbehälter zurückgeführt werden.

Bildschirmfoto 2022-01-27 um 12_edited.jpg
DSCN4879_edited.jpg
Blätter
Baustelle

Korrosion bei Fernwärme durch Vakuumentgaser vermeiden

Die Entfernung von Sauerstoff durch einen Vakuumentgaser ist ein wichtiger Schritt, um Korrosion im Fernwärmesystem zu vermeiden.

Produkte können auch gemietet werden. 
 

Sie brauchen Beratung?

Die optimale Lösung hängt von viele Faktoren ab. Finden Sie gemeinsam mit uns die optimale Lösung für ihre Anwendung. Unser Spezialistenteam beantwortet gerne Ihre Fragen rund um die Wasseraufbereitung.

Kontaktieren Sie uns!